SV UNIQA ZIERSDORF
1. Klasse Nordwest-Mitte
Schwarz-Weiße Tradition seit 1922
... bleibt's gesund! #stayathome...
10. Bergern
13
-7
15
11. Straning
13
-17
14
12. Kirchberg
13
-20
13
13. SV Ziersdorf
13
-22
8
14. Heldenberg
13
-13
7
Gesamttabelle
Aktuell gibt es kein SPIELE, sowohl im Erwachsenbereich, als auch im Nachwuchsbereich.

Der SV UNIQA Ziersdorf wünscht euch allen viel GESUNDHEIT und dass ihr und eure Lieben von diesem Virus verschont bleibt.

      Unfall & Umsorgt: Kooperationsantrag für SVZ Jugend - bis 18
NACHWUCHS: Termine und Ergebnisse
Kader
Tabelle
Nächstes Match Ergebnis letztes Match
U15 OPO
Tabelle
U13 UPO
Tabelle
U10 C
Tabelle
U9
Spiele
U8
U7
Damen
Kursiv = Freundschaftsspiel

News:   Der SV UNIQA Ziersdorf ist Rekordmeister
Der SV UNIQA Ziersdorf holte in seiner Geschichte neun Meistertitel und ist somit, gemeinsam mit dem SV Zellerndorf, Rekordmeister im Hollabrunner Bezirk. Vergangene Woche gab es dbgl. einen sehr interessanten Bericht in der NÖN. Den beiden Rekordmeistern folgen auf dem dritten Platz mit je sieben Meistertiteln Haugsdorf und der SC Retz.
Auf den ersten Meistertitel musste man in Ziersdorf sehr lange warten und er gelang erst 26 Jahre nach Gründung in der Saison 1948/1949. Nach nur einer Saison Pause folgte 1950/1951 bereits der Zweite. Es folgten Titel in den Jahren 1963/1964, 1968/1969 und 1971/1972. Den größten Erfolg feierte der SVZ in der Saison 1973/1974 in der damaligen Unterliga. Dieser Meistertitel bedeute den Aufstieg in die Landesliga. Durch eine Ligareform spielte man zwar ab 1980 in der 2. Landesliga, wo man aber bis auf eine kleine Unterbrechung bis 2000 blieb. Durch den Gebietsligatitel 2002/2003 kehrte man nach drei Saisonen wieder in die 2. LL zurück. Der Meistertitel 2013/2014 und der letzte 2018/2019, jeweils in der 2. Klasse, sind dem treuen SVZ Publikum ja noch in guter Erinnerung.
Bericht auf „meinFussvball.at“
04.05.20 - 12:57

Leopold Bachl sen. verstorben - Der SVZ verliert seinen treuesten Weggefährten und Fan
Der SV Ziersdorf nahm einen sehr großen Platz im Leben des Leopold Bachl sen. ein. Bereits in seiner frühen Jugend kickte er für Schwarz-Weiß und spielte schließlich auch für die Ziersdorfer Kampfmannschaft. Nach seiner aktiven Laufbahn besuchte er auch weiter die Spiele seines SV Ziersdorf und war von 1978 - 1988 zudem ein mehr als gewissenhafter SVZ Kassier. Auch danach war ihm im kein Wetter zu schlecht und keine Reise zu weit, um die Spiele des SVZ zu besuchen. Sogar als es ihm bereits schlechter ging, fieberte er mit seinen Jungs mit, oft wahrscheinlich sogar mehr als mancher Akteur am Platz.
Nun ist vergangenen Montagabend Leopold Bachl sen. von uns gegangen. Der Platz als größter SVZ Fan bleibt aber für dich reserviert und so wirst du uns ewig in Erinnerung bleiben. Im Gedanken sind wir bei seiner Frau Christine und seinen Hinterbliebenen und sprechen seiner Familie auch auf diesem Weg unser aufrichtiges Beileid aus. Kondolenzbuch - Pate
22.04.16 - 08:15
Interview   ...mit unserem Obmann Marcus Stark
Frage 1: Hallo Max, was ist deine Meinung zur nun beschlossenen Annullierung der Saison?
Ich finde es gut, dass es nun eine offizielle Entscheidung gibt. Es war ja mittlerweile ohnedies klar, dass in diesem Frühjahr keine Meisterschaftsspiele mehr möglich gewesen wären. Bzgl. der Wertung fehlt es mir sicherlich an Objektivität, da wir uns ja auf einem Abstiegsplatz befunden haben und somit ein Profiteur der Entscheidung sind. Wir spielen aber nicht Fußball, um am grünen Tisch die Klasse zu halten und somit kommt auch keine Freude auf. Ich verstehe die Vereine, die an der Spitze der jeweiligen Tabellen liegen, dass sie mit diesem Beschluss hadern. Ich denke aber, dass es leider keine umsetzbare faire Alternative gegeben hätte.
Frage 2: Wann rechnest du damit, dass der Trainingsbetrieb bzw. die neue Meisterschaft starten kann?
Vor einer Woche war ich noch sehr skeptisch, dass es im Sommer weiter gehen könnte. Wenn ich aber heute lese, dass es aktuell "nur" 4.199 Erkrankte gibt, steigt meine Zuversicht. Die Chancen würde ich heute bereits mit 40:60 beziffern, dass eine Herbstmeisterschaft möglich ist.
Frage 3: . Der SVZ hat wahrscheinlich den besten Nachwuchs der gesamten Liga und kann dadurch ein mögliches Ausbleiben der Legionäre besser abfangen als andere Teams. Siehst du dies als Vorteil für die kommende Saison?
Auch andere Vereine haben wie wir eine sehr gute Nachwuchsarbeit. Aber ja, wenn es jetzt wegen der Corona Krise aus der Not heraus keine Adaption der Eigenbauspieler- bzw. Verbandsspielerregelung gibt, kann das schon ein sehr großer Vorteil für uns sein. Wobei eine gute Nachwuchsarbeit erleichtert auch in Nichtkrisenzeiten die Arbeit.
Frage 4: Wie sieht dein Alltag in der Corona Krise aus?
Berufstechnisch hat sich außer, dass ich jetzt Heimarbeit verrichte, zum Glück kaum etwas verändert. Zeittechnisch aber doch sehr viel, denn da es jetzt beim SVZ weniger zu tun gibt, kann ich mich aktuell selber wieder vermehrt sportlich betätigen. Am Ende des Tages fehlt mir aber der Kontakt zu meinen SVZ Freunden und somit hoffe ich, dass bald wieder alles seinen gewohnten Lauf nimmt. Instagram
20.04.20 - 07:31
ÖFB News:   Die Meisterschaft 2019/20 wurde abgebrochen
Nun ist es gewiss - das ÖFB-Präsidium hat in seiner gestrigen Sitzung entschieden, dass sämtliche Bewerbe, Kampfmannschaft und Nachwuchs, der laufenden Meisterschaft 2019/20 abgebrochen werden. Somit gibt es auch in der 1. Klasse Nordwest-Mitte keinen Meister und keine Absteiger. Über den Beginn der Meisterschaft 2020/21 kann erst unter Berücksichtigung der behördlichen Vorgaben zu einem späteren Zeitpunkt entschieden werden.
Auf den ersten Blick scheint nun der SV UNIQA Ziersdorf einer der "Gewinner" dieser Entscheidung zu sein, denn er würde auch in der kommenden Saison in der 1. Klasse spielen. Die Wahrheit ist aber eine andere, denn "Gewinner" gibt es in dieser Krise wohl kaum.
- Die Spieler haben in der Vorbereitung hart mit ihrem Trainer Harald Fischer gearbeitet, um auf sportlichen Weg den Klassenerhalt zu schaffen und die sportliche Leitung hat alles versucht, um mit Neuzugängen die Mannschaft zu verstärken.
- wie auch die Kampfmannschaftskicker können natürlich auch die Mädels und Burschen des SVZ Nachwuchses ihren geliebten Sport nicht ausüben. Es bleibt zu hoffen, dass sie nach der langen und ungewollten Pause wieder alle zum Fußball zurückkehren.
- aktuell halten sich die Spieler der Kampfmannschaft mit Laufeinheiten und diversen individuellen Einheiten jeder für sich fit.
Hoffen wir, dass der ganze Spuk bald vorüber ist, dass die kommende Saison pünktlich gestartet werden kann und dass sie dann auch auf sportlichem Weg entschieden wird.
... bleibt's gesund! #stayathome... NOEFV - News
16.04.20 - 07:35
Interview   ...mit unserem Defensivallrounder Kevin Heichinger
Frage 1: Wie schätzt du die diesjährige Vorbereitung ein?
Ich habe die heurige Vorbereitung in einem positiven Sinn als sehr intensiv empfunden. Einem manchen von uns hat sie gelehrt, dass man eine halbe Stunde vor dem Training nichts mehr essen sollte ;)
Frage 2: Der SVZ hat im Winter einen Umbruch gestartet und 4 Spieler getauscht. Wie ist deine Einschätzung der Neuzugänge?
Ich finde, dass die Neuzugänge sich sehr gut ins Team integriert haben. Der Verein hat bei der Auswahl ein gutes Händchen bewiesen, weil die Neuen eine Kombination aus einem blitzschnellen Stürmer, zwei technisch starken Mittelfeldspielern und einem Fels in der Verteidigung darstellen.
Frage 3: Wie hältst du dich in dieser schweren Situation fit?
Ich versuche, mich durch tägliche Workouts mit Hilfe von Skysportaustria und Youtube fit zu halten. Drei Mal pro Woche laufe ich meine Runden am Donaukanal - natürlich ohne Kontakt zu anderen, damit wir alle gesund bleiben.
Frage 4: Wie ist deine Einschätzung zur Situation - denkst du, dass die Saison fortgesetzt werden kann?
Ich denke, dass es für Spekulationen, ob und wie die Meisterschaft fortgesetzt wird, noch ein wenig zu früh ist, weil die weiteren Beschränkungen der Regierung davon abhängen, wie sehr wir uns alle an die Maßnahmen halten und wie sich die Zahl der Ansteckungen entwickelt. Zum Abschluss wünsch ich euch allen nur das Beste und bleibt's gesund! #stayathome Instagram
24.03.20 - 07:31
Vorbereitung: So.08.03.20, 15:00:   SV UNIQA Ziersdorf - KSV Röschitz (GL)  3:3
Fotos
Sehr gut besuchtes Testspielspiel mit 6 Toren
Der KSV Röschitz hat in der ersten Hälfte mehr Spielanteile und auch die größere Anzahl an Torchancen. Zur Pause steht es aber dennoch 1:1. Nach Wiederbeginn führt ein Doppelschlag zu einer Zweitoreführung der Gäste. Nun wird der SV UNIQA Ziersdorf, warum auch immer, stärker, Röschitz fällt zurück und Martin Barta kann mit seinem zweiten und dritten Tor an diesem Tag den Rückstand für den SVZ noch egalisieren. (Torschütze SVZ: 3x Martin Barta) NÖFV-Online
06.03.20 - 08:11
Atzenbrugg - Langenlebarn (GL) 3:1; Bergern - Furth (2.Kl) 4:1; Hadersdorf - Altlengbach (2.Kl) 3:1; Wilhelmsburg (GL) - Hollenburg 1:3; Horn A. - Göllersdorf (1.Kl) 5:1; Lengenfeld - Kematen (GL) 1:1; Mautern - Traismauer (GL) 1:1; Wilhelmsburg (GL) - Rehberg 1:4; Hausleiten (1.Kl) - St. Bernhard 4:1; Karlstein (2.Kl) - Straning 3:7
Vorbereitung: Do.05.03.20, 19:00:   SV UNIQA Ziersdorf - SK Tulbing (2.Kl.)  5:2
5 Tore - 5 Schützen
Der SV UNIQA Ziersdorf beginnt abermals stark, vergibt jedoch zunächst erneut zahlreiche Sitzer. Prompt nach dem überfälligen Führungstreffer führt ein Eigentor zum Ausgleich, doch kurz vor der Pause gelingt das 2:1. Auch in der zweiten Hälfte ist eine Steigerung zu den letzten beiden Spielen nicht zu übersehen und so diktiert der SVZ gegen den Tabellenvierten aus der 2. Klasse Donau weiterhin das Geschehen. Am Ende erzielen 5 Leute die 5 Tore und setzen einen gewissen Trend fort. Denn bis jetzt haben 7 verschiedene Schützen für 12 Testspieltore gesorgt. (Torschütze SVZ: Martin Barta; Thierry Ahissan; Dejan Radulovic; Gernot Traxler; Florian Weiss) NÖFV-Online
06.03.20 - 08:11
Wilhelmsburg (GL) - Rehberg 1:4
Vorbereitung: Sa.29.02.20, 18:00:   SV UNIQA Ziersdorf - UFC Obritz (1.Kl.)  0:2
Fotos
Verdiente Niederlage
Der SV UNIQA spielt am Kunstrasen in Wien eine gute erste Viertelstunde und ist zunächst das bessere Team. Die zwei, drei Chancen werden vergeben, im Ziersdorfer Spiel schleichen sich zusehends Abspielfehler ein und Obritz ist nun klar tonangebend. Obritz, die sehr schnell und gut umschalten, kommt nun zu einigen guten Möglichkeiten. Leider wird es auch zweite Hälfte nicht viel besser. Gegen Ende führt ein Doppelschlag zum durchaus verdienten 0:2. Erst jetzt hat der SVZ wieder zwei gute Aktionen, doch einmal landet der Ball an der Stange und ein Mal wird eine Kopfballchance aus fünf Metern vergeben. NÖFV-Online
01.03.20 - 11:05
Atzenbrugg - Tulln (GL) 1:3; Karlstetten (1.Kl) - Bergern 8:0; Rohrendorf Res. - Hadersdorf 1:6; Hollenburg - Kottes (GL) 0:1; Ratzersdorf (1.Kl) - Lengenfeld 4:4; Rehberg - Kienberg (2.Kl) 5:0; Zwentendorf (2.Kl) - Ruppersthal 0:2; Krems (LL) - Kirchberg 4:0; Pulkau (2.Kl) - St.Bernhard 1:3; Schönfeld (1.Kl) - Mautern 6:2
Vorbereitung: Mi.26.02.20, 19:15:   SV UNIQA Ziersdorf - SV Neuaigen (2.Kl.)  3:1
Das geht sicher besser
Nachdem die Leistung in den ersten beiden Testspielen eine durchaus gute war, lief dieses Mal relativ wenig zusammen. Am sehr gut bespielbaren Ziersdorfer Trainingsplatz tut sich der SVZ schwer. Es gibt zwar die eine oder andere Torchance, die aber zum Teil kläglich vernebelt wird. Nach Wiederbeginn ist der SVZ zwar weiter spielbestimmend, doch es dauert bis zur 65. Minute ehe Neuzugang Thierry Ahissan mit seinem ersten Treffer in Schwarz-Weiß das 1:0 erzielt. Am Ende steht es 3:1 und es darf vor allem gehofft werden, dass der eine oder andere Grippekranke gesundet, bzw. niemand mehr zusätzlich erkrankt. (Torschütze SVZ: Thierry Ahissan; David Stark; Firas Bulliqi) NÖFV-Online
27.02.20 - 07:53
Horn A. - Vitis (1.Kl.) 4:2
Vorbereitung: Sa.22.02.20, 16:00:   SG Großweikersdorf (Gl.) - SV UNIQA Ziersdorf  2:1
Fotos
Durchaus ansprechend
Trotzdem Trainer Fischer aus der vorwöchigen Startelf auf fünf Spieler verzichten muss, bringt er problemlos starke 15 Mann auf das Blankett. Dieser ausgeglichene Kader könnte im Abstiegskampf vielleicht zum Zünglein auf der Waage werden. Auf jeden Fall beginnen die Ziersdorfer in Wiesendorf stark, gehen bald in Führung, müssen aber mit dem Pausenpfiff doch noch den Ausgleich hinnehmen. Auch zweite Hälfte passt die Schwarz-Weiße Leistung. Der Gebietsligist findet nun jedoch vereinzelte Möglichkeiten vor und siegt dem Spielverlauf entsprechend knapp. (Torschütze SVZ: Firas Bulliqi) NÖFV-Online
24.02.20 - 07:40
Gablitz (GL.) - Atzenbrugg 3:1; Röschitz (GL.) - Heldenberg 2:4; Pottenbrunn (1.Kl.) - Hollenburg 1:0; Admira (U18) - Horn A. 3:1; Mautern - Furth (2.Kl.) 3:0; Grafenwörth (GL.) - Rehberg 6:0; Ruppersthal - Gerersdorf (1.Kl.) 3:0; Kirchberg - Muckendorf (1.Kl.) 3:1; Hollabrunn (2.Kl.) - Straning 4:4
NACHWUCHS-NEWS:     Sehr willkommene Abwechslung und starke Leistung der U7
Fotos
Nachdem die U7 mit ihren beiden Trainern Jürgen Walzer und Harald Ehemoser den ganzen Winter, so wie auch der Rest des Ziersdorfer Nachwuchses, in der schmucken Ziersdorfer Mehrzweckhalle durchtrainieren, war das stark besetzte Hallenturnier für die U7 eine willkommene Abwechslung. Das erste Spiel wird auch prompt gewonnen. Die letzten beiden Spiele gehen dann, bereits etwas müde, verloren. Der Freude über diesen schönen Nachmittag kann das aber weder bei den Jungs, noch den Betreuern und natürlich auch nicht bei den zahlreich mitfieberten Eltern nicht anhaben.
17.02.20 - 07:36
Vorbereitung: Sa.15.02.20, 16:00:   SV Hausleiten (1.Kl.) - SV UNIQA Ziersdorf  3:3
Fotos
Mit Fortdauer immer besser
In der ersten Hälfte hat der SV Hausleiten, Tabellenvierter der 1. Klasse Nordwest, um den Hauch mehr vom Spiel und führt 2:1. Nach Wiederbeginn zeigt sich immer mehr, dass das Team des SV UNIQA Ziersdorf nun wieder eine Einheit zu sein scheint, die vier Neuen erweisen sich zusehends als echte Verstärkungen und der SVZ ist nun auch die gefährlichere Mannschaft. Am Ende gibt es ein 3: 3, in einem Spiel, indem der SVZ auch noch zwei Mal an der Stange scheitert und sicherlich die positiven Erkenntnisse überwiegen. (Torschützen SVZ: Firas Bulliqi; Martin Barta; Eigentor) NÖFV-Online
15.02.20 - 20:58
Klosterneuburg (GL.) - Atzenbrugg 3:0; Bergern - Stein (2.Kl.) 4:1; St. Aegyd (2.Kl.) - Hadersdorf 2:3; Leobendorf II (1.Kl.) - Heldenberg 1:0; Grafenwörth (Gl.) - Hollenburg 3:1; Horn A. - Gmünd (Gl.) 0:0; Getzersdorf (2.Kl.) - Lengenfeld 2:7; Langenlois (GL.) - Mautern 6:2; Rehberg - Kappeln (1.Kl.) 2:3; Schönfeld (1.Kl.) - Ruppersthal 4:2; Kirchberg - Stetteldorf (2.Kl.) 10:0; Straning - Eidenberg (1.Kl.) 0:1
ImTeam:   Wiesi zahlt Einstand
Die mittlerweile dritte Trainingswoche ist Geschichte. Das Team hat zwölf, zum Teil sehr harte, Trainingseinheiten absolviert. Erfreulich ist, dass so ziemlich der gesamte Kader extrem motiviert mitzieht. Nachdem die Mannschaft bei den ersten Trainings vor allem das weitläufige Ziersdorfer Straßennetz kennenlernte, wurde in der dritten Woche bereits auf den Trainingsplatz trainiert.
Mit Christoph Wiesinger hat auch ein ALTER NEUER den Weg zurück in die SVZ Kabine gefunden. Er zeigt sich topfit, ist bei allen Einheiten dabei und erweist sich in jeder Hinsicht als Topgewinn für das Team und den Verein. Wiesi ließ sich nicht lumpen und lud vergangen Freitag die gesamte Mannschaft, und das waren 25 Mann hoch, zum Essen in den Weinlandhof Baier ein - Wiesi wir freuen uns, dass du wieder bei uns bist!
11.02.20 - 09:19
News 2020
News 2019
News 2018
News 2017
News 2016
News 2015
News 2014
News 2013
News 2012
News 2011
News 2010
News 2009
News 2008
News 2007
News 2006
News 2005
News 2004
News 2003
News 2002/01
Vorbereitung
Sa.15.02.20
Hausleiten - SVZ   3:3
Sa.22.02.20
Großweikersdorf - SVZ   2:1
Mi.26.02.20
SVZ - Neuaigen   3:1
Sa.29.02.20
Obritz - SVZ   2:0
Do.05.03.20
SVZ - Tulbing   5:2
So.08.03.20
SVZ - Röschitz   3:3
Mi.11.03.20
Hollabrunn - SVZ   3:3
So.15.03.20
SVZ - Kühnring   abg.