SV UNIQA ZIERSDORF
2. Klasse Pulkautal/ Schmidatal
Schwarz-Weiße Tradition seit 1922
Mi.14.02.17, 19.00
Vorbereitung

SVZ - Großriedenthal
(Kunstrasen in Hollabrunn)
U23: keine
weitere Termine (30.10.2017)
1. Nappersdorf
14
+37
37
2. SV Ziersdorf
14
+40
36
3. Guntersdorf
14
+63
36
4. Hadres
14
+23
25
5. Pulkau
14
+19
24
Gesamttabelle

NACHWUCHS: Termine und Ergebnisse
Kader
Tabelle
Nächstes Match Ergebnis letztes Match
U15 MPO
Tabelle
Saisonende 2. Platz
U13 MPO
Tabelle
Saisonende 1. Platz
U11
Tabelle
Saisonende 2. Platz
U8 Saisonende
Mädchen
Tabelle
Saisonende
Bambinis
Kursiv = Freundschaftsspiel
Geburtstagskinder der Woche:     Der SVZ gratuliert recht herzlich!

David Scherak
Erste/ Res
Fr.15.12.

Lisa Müller
Mädchen
Fr.15.12.

Lorenz Pröll
Erste/ Res
Sa.16.12.

Doris Kührer
Schriftführer Stv.
So.17.12.

8. VORSTELLUNGSRUNDE:   Christoph Polland - Chris
"Bale"
Alter: 20; Rückennummer: 9; Einsätze in KM: 118; Tore: 11
Position: Variabel einsetzbar, momentan offensiv ausgerichteter rechter Außenverteidiger
Heute ist unser Captain Christoph "Chris" Polland, der unseren langzeitverletzten Kapitän Dominik Zehetner in unnachahmlicher Manier vertritt, an der Reihe. Wohl kaum ein Spieler ist eine derartige Identifikationsfigur für diesen Verein wie er. Und dies nicht nur auf dem Platz, sondern auch als engagierter Spielervertreter und Kabinen-DJ, der seine Mitspieler mit feinen Hardstyleklängen mental auf die anstehenden Aufgaben vorbereitet. Chris durchlief sämtliche Nachwuchsmannschaften des SVZ, bis er im zarten Alter von damals gerade einmal 15 Jahren unter Robert Zeleznik gegen Pulkau in unserer Kampfmannschaft debütierte. Anschließend wagte er den Schritt in die Gebietsliga zu Großweikersdorf, wo er sich etablieren und weiterentwickeln konnte. Im Sommer 2015 wurde Chris vom neuen Vorstand, rund um Obmann Stark und Coach Rockenbauer, zu seinem Herzensklub zurückgeholt - quasi zu dem Klub, zu dem er gehört, wie ein Francesco Totti zu seiner Roma! Seitdem ist er unumstrittener Stammspieler und Leader des SVZ. Der vom damaligen Coach Markus Rocky Rockenbauer zum offensiv ausgerichteten Verteidiger umfunktionierte Polland, beackert seine Seite wie es seinesgleichen im Amateurbereich sucht. Somit verkörpert er perfekt den modernen Außenverteidiger - schnell, zweikampfstark, technisch versiert, zudem abschlussstark und torgefährlich.
Wir sind überglücklich dich in unserer Mannschaft zu haben und freuen uns auf die nächsten 20 Jahre beim SVZ, Christoph! Instagram
kommenden Dienstag folgt Jan Hromek
14.12.17 - 08:31
7. VORSTELLUNGSRUNDE:   Werner Murhamer - Murli
"Oldie" but Goldie
Alter: 33; Rückennummer: 5; Einsätze in KM: 159; Tore: 6
Position: Innenverteidigung
Lieblingsmusik: Hardstyle
Freundlich, hilfsbereit, die Ruhe in Person - drei von vielen Eigenschaften, die unser Murli im Jänner 2016 zum SVZ mitbrachte. Seither ist er ohne Wenn und Aber ein schwarz-weißer Schlüsselspieler. Die zentrale Schaltstelle, das Hirn in der Truppe, aber auch seine Gelassenheit und Effektivität zeichnen ihn aus. Die Ruhe die er ausstrahlt, tut den Mitspielern gut. Murli erlitt im vorletzten Spiel des Frühjahrs 2016, auswärts in St. Bernhard, einen Kreuzbandriss. Dies war mehr als bitter, denn es war klar, dass er kaum zu ersetzen sein wird. Es musste improvisiert werden und Kevin Heichinger mimte fortan den "Murli" und probierte sich als IV. Währenddessen schuftete Murli an seinem Comeback. Die Mannschaft konnte es kaum noch erwarten, ehe er in die Sommervorbereitung 2017 wieder einstieg. Ab sofort war er erneut der unbestrittene Boss in der Defensive, der mit seinem Stil der Ziersdorfer Mannschaft wieder die "alte Chemie" verlieh. Vorbildhaft für Jung und Alt - Werner Murhammer... bleib uns noch länger erhalten. Murli, wir schätzen dich sehr, sei es als Spieler, oder als Freund und Mensch! Viel Erfolg und weitere schöne Jahre bei unserem Verein. Instagram
13.12.17 - 10:01
6. VORSTELLUNGSRUNDE:   Raphael Anderle - Ra, Empo,...
"Der Kämpfer"
Alter: 21; Rückennummer: 1; Einsätze in KM: 96
Position: Tormann
Raphael Anderle - ein Name der jedermann in der Umgebung etwas sagt. Ein Name, der auch als Synonym für Kämpfer, Beißer und Vorbild steht. Warum? Ganze einfach: Raphael hatte als Kind Probleme mit seiner Hüfte. Etliche Male wurde er operiert. Jeder andere hätte debei das Fußballspielen aufgegeben und sich z.B.: dem Golfen gewidmet. Doch Raphie kämpfte und lernte mit seiner Einschränkung umzugehen. Er schaffte es im Nachwuchs, unter seinem damaligen Trainer und Vater Josef Anderle, mit seiner damaligen Truppe sogar bis ins Obere Play-Off der Landesliga. Diese Mannschaft erfüllt noch heute den Verein mit Stolz und sie sorgt nach wie vor für Diskussionsstoff - über allem steht jedoch unser Raphi. Sein enormer und unvergleichbarer Ehrgeiz führte dazu, dass er sich schon mit 15 Jahren in der U23 und bald darauf als Stammgoalie in der Kampfmannschaft etablierte. Es folgte jedoch der nächste Rückschlag. Beim Heimspiel gegen Kirchberg verletzte er sich am Knie - Diagnose: Kreuzbandriss. Jeder im Verein litt mit, denn jeder wusste, wie bitter das für ihn war. Doch Raphael???, der kämpfte sich zurück und übernahm nach seiner Genesung erneut das Ruder an der Front! Unglaubliche Momente und schwere Rückschläge wurden von ihm stets überwunden. Das von ihm Geleistete ist kaum in Worte zu fassen. Zudem ist er noch mit Leib und Seele Trainer der Ziersdorfer Damen-Mannschaft und auch die Mädels sind äußerst glücklich mit ihm.
Raphael -Alles Gute weiterhin und auf weitere erfolgreiche Jahre mit dir. Wir sind sehr glücklich dich als Spieler, Trainer & und vor allem als Freund hier bei uns zu haben! Instagram
07.12.17 - 14:44
5. VORSTELLUNGSRUNDE:   Florian Weiss - Schweiss
"Usain Bolt"
Alter: 17; Rückennummer: 6; Einsätze in KM: 50; Tore: 5
Position: Rechtes Mittelfeld
Ebenso ein "ewiger Ziersdorfer" Eigenbauspieler - durchlief den Nachwuchs der "Schworz-Weißen" und konnte bereits mit 15 Jahren, unter Trainer Markus Rockenbauer, sein Debüt in der Kampfmannschaft geben. Unser Flo entwickelte sich, aufgrund seiner außerordentlich guten Leistungen, die er Woche für Woche ablieferte, zügig zum Stammspieler. Markus Rockenbauer erkannte, dass bei ihm die physische und psychische Entwicklung, nicht zuletzt aufgrund seiner regelmäßigen Trainingsbeteiligung, rasch voran geschritten war. Demzufolge wurde er trotz seines doch noch jungen Alters zu einem Führungsspieler, der heute als "Usain Bolt" der Ziersdorfer gilt. Seine körperliche Physis, seine Technik und seine außerordentliche Kaltschnäuzigkeit machen ihn zu einer Führungskraft. Was uns natürlich weiter sehr freut ist, dass er mit Leib und Seele zum Verein steht. Er ist für den SVZ eines der wichtigsten Talente der letzten Jahre. Dafür gebührt natürlich auch unseren Nachwuchstrainern samt Nachwuchsleiter Dank und Anerkennung. Flo, eines unser Aushängeschilder, was Nachwuchsarbeit, aber auch was Ehrgeiz betrifft - unsere Numero 6. Instagram
30.11.17 - 08:32
4. VORSTELLUNGSRUNDE:   Kevin Heichinger - Kevüüün
"Der Allrounder"
Alter: 24; Rückennummer: 14; Einsätze in KM: 156; Tore: 21
Position: Variabel einsetzbar, vorläufig am linken Flügel zu begutachten
Unser "Kevüüün", durchlief sämtliche Nachwuchsteams des SV UNIQA Ziersdorf, wurde vor 2 Jahren vom damaligen, neu aufgestellten Vorstand aus Absdorf zurückgeholt. Mit ihm fand damals ja auch unser Christoph Polland @chrisolo007 den Weg zur Heimatstätte zurück. Unser Kevin ist ein "groder Michl", der sich hin und wieder auch mal Wortgefechte mit dem Schiedsrichter leistet. Er wird dabei aber nie niveaulos, sondern bleibt immer sachlich. Dies bringt jedoch seinen Vater und Ziersdorf-Trainer - Erwin Heichinger - auf die Palme. Er ist und bleibt ein unbestrittener Bestandteil der UNIQA Erfolgstruppe. Er kann auch Spiele entscheiden, wie zuletzt in Manhartsberg, wo er nach einem 0:1 Rückstand in letzter Sekunde das so wichtige 1:2 erzielen konnte. Wir sind froh einen waschechten Ziersdorfer wieder hier zu haben, der uns sicher auch in Zukunft einige tolle Spiele bescheren wird.
Detail am Rande: Nachdem einige bereits die Frage stellten, wer denn unsere Numero 14 ist, der immer die "Sau rauslässt".... es ist Kevin, der bei unseren Feierlichkeiten in der Kabine als unser Kameramann fungiert. Instagram
05.12.17 - 09:29
3. VORSTELLUNGSRUNDE:   Lorenz Pröll - Rolenz
"Der Salzburg Fan"
Alter: 15; Position: Tormann
Rückennummer: 1
Einsätze in KM: 13
Unser "Roli" - zurzeit in der U23 aktiv, durfte auch schon des Öfteren sein Können in der Kampfmannschaft unter Beweis stellen. Wie bereits bekannt, legt der SV UNIQA Ziersdorf großen Wert darauf, die jungen Spieler aus dem eigenen Nachwuchs sowohl in die U23, als auch in die Kampfmannschaft zu integrieren. Beim hoch talentierten Lorenz schlummert zwar noch sehr viel Potential, doch auf ihn ist sicher Verlass, sollte er in naher Zukunft das Tor der Schwarz-Weißen hüten... Instagram
28.11.17 - 07:54
NACHWUCHS-NEWS:     Zwei dritte Plätze!
U11 größer

U13 größer
Am Sonntagsvormittag spielte die U11 beim Hallenturnier der Schiedsrichtergruppe NW in Eggenburg mit. Mit einem 2:0 Sieg gegen Sitzendorf glückte dank einer sehr guten Leistung der Start. Die U11 konnte dann auch im zweiten Gruppenspiel gegen Retz (1:0 gew.) voll überzeugen. In der Finalrunde verlor man dann gegen den Turniersieger Zellerndorf mit 0:4. Im abschließenden Spiel gegen Großweikersdorf motivierte sich das Team noch einmal und fixierte mit dem 0:0 den 3. Endplatz. Spiele und Ergebnisse
Ähnlich verlief es am Nachmittag bei der U13. Das erste Gruppenspiel gegen Guntersdorf endete 2:2 und gegen Grabern gab es einen 3:2 Sieg. In der Finalrunde verlor die U13 gegen Horn und St. Bernhard, was am Ende den 3. Platz bedeute.Spiele und Ergebnisse
Leider gab es auch einen Verletzten. Bernhardt Lindorfer, einer der beiden U11 Trainer, verletzte sich nach einem Missgeschick am Knie - Bernhardt alles Gute und rasche Genesung.
27.11.17 - 12:59
Hallenturnier.: Fr.24.11.17:   Überraschender 3. Platz nach starker Leistung
größer
Einzig ungeschlagenes Team
Bereits traditionell nahm der SV UNIQA Ziersdorf am Freitag am Hallenturnier der Schiedsrichtergruppe NW in Eggenburg teil. Der SVZ war unter den 10 teilnehmenden Teams das Einzige aus einer 2. Klasse.
Tor: Rapahel Anderle; Lorenz Pröll
Block 1: Jan Hromek; Werner Murhamer; David Steiner; Gernot Traxler
Block2: Tobias Kührer; Julian Mollay; Christoph Polland; David Stark; Florian Weiss
Der SVZ startete mit einem 2:0 Sieg gegen den späteren Turniersieger Retz U23. Es folgten ein 2:2 gegen Weitersfeld und ein 3:3 gegen Großriedenthal. Nach einer sehr engen Partie schlug man schließlich Röschitz mit 2:1 und belegte in der Gruppe den 2. Platz
Die beste Vorstellung lieferte der SVZ dann im Spiel um Platz 3 gegen Eggenburg U23 ab, welches mit 4:1 gewonnen wurde. Spiele und Ergebnisse
27.11.17 - 11:31
Liganews:   Sitzendorf Spiel annulliert
So macht es einfach keinen Spaß mehr
Plötzlich sind die Punkte und die Tore aus der Sitzendorf Begegnung weg - das Spiel wurde annulliert (von lat. annullare "für nichtig erklären"). Warum dann die gelben Karten von Steiner und Hromek bestehen bleiben, ist wohl ein weiterer nicht nachvollziehbarer Akt. Fakt ist, dass dieses Urteil einen sehr wesentlichen Einfluss auf die Meisterschaft nimmt. Guntersdorf holt praktisch über Nacht, da sie das einzige Team in den Top 5 waren, die gegen Sitzendorf nicht gewinnen konnten, zwei Punkte auf. Wie bei solch Regeln oder deren Auslegung jungen Sportlern weiter der Fair Play Gedanke vermittelt werden kann, steht leider auch in den Sternen.
Als Entscheidungsgrundlage wurde wohl der §9 Absatz 2 herangezogen:
(2) Scheidet ein Verein mit einer Mannschaft während der Meisterschaft aus gelten die bisher ausgetragenen Spiele als nicht gespielt und werden entsprechend annulliert. Diese während der Meisterschaft ausgeschiedene Mannschaft eines Vereines wird ungeachtet der bis zu ihrem Ausscheiden erreichten Punkte an den letzten Tabellenplatz gereiht. Die sportlich letztplatzierte Mannschaft rückt in der Tabellenreihung nach vor. Sofern der ausgeschiedene Verein alle Spiele des Herbstdurchganges, der durch eine Hin- und Rückrunde ausgetragen wird, gespielt hat, werden dessen Spiele des Herbstdurchganges gewertet.
27.11.17 - 09:40
2. VORSTELLUNGSRUNDE:   Christopher Genger - @chrisigenger
"ein Mann mit Gefühl"
Alter: 20; Position: LV
Rückennummer: 15
Einsätze in KM: 85; Tore: 2
Eigenschaften: beidfüßig, zweikampfstark
Bisherige Erfolge: Meister im OPO mit der damaligen U14, Aufstieg in die U15 Landesliga - Spiele gegen SKN St. Pölten & Magna Wiener Neustadt gewonnen, Einberufung ins ASVÖ Team für das Bundesland Niederösterreich,...
Variabler, einsetzbarer Linienflitzer - vom SVZ nicht mehr wegzudenken.
Zusatz: durchlief die Ziersdorfer Jugend und eroberte anschließend einen Stammplatz in der Kampfmannschaft. Instagram
23.11.17 - 10:27
1. VORSTELLUNGSRUNDE:   Markus Rockenbauer - Mittelfeldmotor
ältester Spieler im Kader des SV UNIQA Ziersdorf
Alter: 40
Rückennummer: 8
Einsätze in KM: 176; Tore: 31
Rocky spielte bereits beim FK Austria Wien (U19) und war Teamspieler der ÖFB-Jugend...
Sonstiges: Vergangenen Monat wurde unser "Rocky" 40 Jahre jung. Wir freuen uns auf weitere gemeinsame Jahre mit ihm, sei es am Platz als Mentor für die Jungs in der U23, dem einen oder anderen Einsatz in der Kampfmannschaft, oder als Funktionär im Verein. Instagram
22.11.17 - 10:13
Liganews:   SV Sitzendorf stellt Spielbetrieb der Herren ein
Da waren es nur noch 15
Der SV Sitzendorf (2.Klasse Pulkau/Schmidatal) hat per 19.11. d. J. bekanntgegeben, dass die KM-Herren - aus personellen und finanziellen Gründen - vom Meisterschaftsbetrieb zurückgezogen wird.
Das Frauenteam und die Nachwuchsmannschaften sind von dieser Rückziehung nicht betroffen.
Das bedeutet: Hinweis auf den § 9 der ÖFB-Meisterschaftsregeln: "Scheidet ein Verein mit einer Mannschaft während der Meisterschaft aus, gelten die bisher ausgetragenen Spiele als nicht gespielt und werden entsprechend annulliert. Die ausgeschiedene Mannschaft wird an den letzten Tabellenplatz gereiht." Info NÖFV
So steht es zumindest auf der Homepage des NÖFV. 2013/14, beim Ausscheiden von Maissau, blieben damals die Herbstergebnisse von Maissau in der Wertung.
20.11.17 - 12:25
Nachtrag 13.Runde: So.19.11.17, 14.00:   SV UNIQA Ziersdorf - SC Großkadolz    4:1
Fotos

Video
Der SV UNIQA Ziersdorf überwintert auf Platz 2
Großkadolz verstärkt sich vergangene Woche mit zwei neuen Spielern aus Wien und führt zur Pause mit 0:1. Der SV UNIQA Ziersdorf spielt zudem schlecht und findet gegen die gut verteidigenden Kadolzer kein Rezept. Es sind dann neuerlich die Schlussviertelstunde und der unbedingte Siegeswille, die den SVZ doch noch auf die Siegesstraße bringen, und somit den SV UNIQA Ziersdorf auf dem zweiten Tabellenplatz überwintern lassen. Bericht
Backstage: In der Kabine wurde dann, zusammen mit unserem verletzten Kapitän Dominik Zehetner, darüber gejubelt, dass diese zusammengeschweißte Truppe erneut ein Spiel drehen konnte - Die Mannschaft bedankt sich zudem bei den Fans, für die geleisteten Ballspenden und Patronanzen - die so geleistete Unterstützung war in diesem Herbst enorm. Video.
(Ab kommenden Mittwoch wird es während der Winterpause auch hier auf der Homepage immer wieder, von der Mannschaft selbst verfasste Spielportraits geben. Diese netten "Gschichterl" sollen somit nicht weiterhin nur für die Instagram-User zugänglich sein.)
20.11.17 - 07:59
15.Runde.: So.12.11.17, 14.00:   SV UNIQA Ziersdorf - SV Pulkau   2:0 [Res.: 2:2]
Fotos
Torsperre hält weiter
Aufgrund der vorhandenen Torchancen hätte der SVZ das Spiel bereits in der ersten Viertelstunde entscheiden können. Da aber kurz nach Wiederbeginn das 2:0 gelingt, und die Ziersdorfer Defensive erneut nichts zulässt, - sie ist nun bereits seit 345 Minuten ohne Gegentreffer - fügt der SVZ dem SV Pulkau ohne großes Zittern die erste Niederlage nach 8 Spielen zu.
Die junge Ziersdorfer Reserve wartet mit einer sehr ambitionierten Leistung auf und erkämpft gegen die starke Pulkauer Reserve einen nicht unverdienten Punkt. Bericht
Backstage: wie ausgelassen, zusammen mit unserem verletzten Kapitän Dominik Zehetner, in der Kabine gejubelt wurde, seht ihr in diesem Video.
13.11.17 - 08:00
NACHWUCHS-NEWS:     Ein sehr erfolgreicher Herbst!
U13 Meisterfeier
Der Ziersdorfer Nachwuchs blickt auf einen sehr erfolgreichen Herbst zurück. Überstrahlt wird natürlich alles durch den Meistertitel der U13. Aber auch die beiden Vizemeister, die U15 und die U11, können auf das Erreichte stolz sein. Positiv entwickelt sich auch die U8, die erste Turniererfolge feiern konnte. Des Weiteren machen die Mädchen Schritt um Schritt und konnten heuer bereits den erfahrenen Tabellenführer Maissau besiegen.
Die U15 verliert das Abschlussspiel in Großweikersdorf mit 0:4. Der Meister, die Ziersdorfer U13, spielt zwar nicht gerade aufregend, gewinnt aber in Grabern mit 2:4. Die zehn Punkte Vorsprung in der Endtabelle sagen doch einiges aus - Gratulation an das Team und den beiden Trainern Gottfried Fraberger und Werner Mehofer. Etwas die Luft ging der U11 gegen Ende der Meisterschaft aus - das 2:2 in Hausleiten ist aber doch ein sehr versöhnlicher Abschluss.
06.11.17 - 11:26
14.Runde.: So.05.11.17, 14.00:   SV Ravelsbach - SV UNIQA Ziersdorf   0:4 [Res.: 0:1]
Fotos Reserve
Erhoffter Derbysieg
In einer hart umkämpften, aber fairen ersten Hälfte vergibt der SVZ drei Großchancen, geht aber durch einen Elfmeter doch noch in Führung. Fast schon obligatorisch kann der SVZ in der zweiten Hälfte einen weiteren Gang zulegen und siegt am Ende sogar noch deutlich.
Spannend bis zuletzt ist es bei der Reserve - das entscheidende Tor gelingt in der 69. Minute nach einem Eckball. Bericht
06.11.17 - 07:54
News 2017
News 2016
News 2015
News 2014
News 2013
News 2012
News 2011
News 2010
News 2009
News 2008
News 2007
News 2006
News 2005
News 2004
News 2003
News 2002/01
Vorbereitung
Mi.14.02.18
Großriedenthal - SVZ   19.00
(Kunstrasen Hollabrunn)
Sa.17.02.18
Getzersdorf - SVZ   14.30
Mi.21.02.18
Deutsch Wagram - SVZ   19.00
(Kunstrasen Hollabrunn)
Sa.24.02.18
SVZ - Großweikersdorf   14.00
Mi.28.02.18
SVZ - Leitzersdorf   19.00
(Kunstrasen Hollabrunn)
Sa.03.03.18
SVZ - Litschau   14.00
Sa.10.03.18
SVZ - Straning   14.30